Home

Adresse

Arbeitsstelle Frieden und Umwelt, Tel. 0 62 32 / 67 15 0, info@nospamfrieden-umwelt-pfalz.de

Servicenavigation

Friedensethik und Friedensbildung

“Kirchen können zum Aufbau von Friedenskulturen beitragen, indem sie lernen,(Gewalt-)Konflikte zu verhüten und zu transformieren. So können sie ... Frauen und Männer dazu befähigen, FriedensstifterInnen zu sein, gewaltfreie Bewegungen für Gerechtigkeit und Menschenrechte unterstützen, verfolgte Militärdienstverweigerer aus Gewissensgründen unterstützen wie auch den Opfern bewaffneter Konflikte Beistand anbieten und der Friedenserziehung ihren rechtmäßigen Platz in Kirchen und Schulen geben...Die Sorge um Gottes kostbares Geschenk der Schöpfung, die Änderung von Lebensgewohnheiten und das Streben nach ökologischer Gerechtigkeit sind Schlüsselelemente des gerechten Friedens. Wir brauchen ein gemeinsames ökumenisches Engagement, damit Regierungen, die Wirtschaftswelt und Verbraucher die Umwelt schützen und für künftige Generationen bewahren.”

Aus: Statement on the Way of Just Peace, beschlossen auf der 10. Versammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan im November 2013 (Übersetzung F.S.) 

StartseiteKontakt | Impressum  Copyright 2014 Ev. Mediendienst, Speyer