Home

Adresse

Arbeitsstelle Frieden und Umwelt, Tel. 0 62 32 / 67 15 0, info@nospamfrieden-umwelt-pfalz.de

Servicenavigation

Richtlinie für ökologische und soziale Beschaffung

Am 8. Dezember 2015 hat der Landeskirchenrat die "Richtlinie zur Beschaffung  von Waren und Dienstleistungen nach ökologischen und sozialen Gesichtspunkten" beschlossen.

Die Kirchen in Deutschland haben als zweigrößter Arbeitgeber eine bedeutende Nachfragemacht. Die Wahl des Wareneinkaufs und der Dienstleistungsbezug ist nicht nur relevant in Bezug auf Qualität und Wirtschaftlichkeit, sie haben zudem Einfluss auf den Ressourcenverbrauch, die Umweltbelastungen und die Lebensbedingungen, welche mit Produktion, Transport, Verbrauch und Entsorgung verbunden sind. 

Recyclingpapier spart Wasser, Energie und Holz; Ökostrom fördert den Umbau hin zu einem regenerativen Energiesystem; sparsame, langlebige Elektrogeräte benötigen weniger Strom für den Betrieb. Fair gehandelte Lebensmittel ermöglichen den Produzenten ein Leben in Würde. Unsere Kaufentscheidungen bestimmen die Welt.

Die Landeskirche möchte ihre Verantwortung für Mensch und Schöpfung wahrnehmen und durch nachhaltiges Wirtschaften zur Bewahrung der Schöpfung und zu mehr Gerechtigkeit beitragen.

Die Richtlinie gilt verbindlich für die landeskirchliche Verwaltung, als Leitlinie für die Kirchengemeinden und -bezirke und als Empfehlung für die diakonischen Werke

Als Hilfestellung für die Umsetzung hat der Landeskirchenrat einen Rahmenvertrag mit einem Anbieter für umweltfreundliche Büroartikel abgeschlossen, der mit einem Rabatt verbunden ist. Interessierte Einrichtungen können sich bei der Arbeitsstelle erkundigen.

Die Richtlinie steht hier zum Download bereit.

Im Februar 2017 wurde eine Broschüre hergestellt, die an alle Pfarrämter und sämtliche Einrichtungen der Prot. Landeskirche verschickt wurde.

StartseiteKontakt | Impressum  Copyright 2014 Ev. Mediendienst, Speyer