Home

Adresse

Arbeitsstelle Frieden und Umwelt, Tel. 0 62 32 / 67 15 0, info@nospamfrieden-umwelt-pfalz.de

Servicenavigation

Trendsetter Weltretter - Einfach anders bewegen

Im September 2019 findet zum zweiten Mal die ökumenische Aktion Trendsetter Weltretter statt. Das Motto in diesem Jahr heißt "Einfach anders bewegen".

Zur Vorberetung darauf findet am 12. Juni 2019 im Martin-Butzer-Haus Bad Dürkheim ein Treffen für Multiplikatoren statt. Hierbei wird über das Projekt informiert und u.a. Anregungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gegeben.

Weitere Informationen und Anmeldung siehe Flyer

 

 

Ökum. Exerzitien "erd-verbunden"

Eine Gruppe aus Mitarbeitenden des Bistums, unserer Landeskirche, der ACK, von Mission und Misereor haben für 2019 wieder Exerzitien entwickelt. Grundlage sind Texte aus der Papst-Enzyklika „Laudato si“ und Texten des Ökumenischen. Rates der Kirchen.

Alle Christinnen und Christen werden aufgerufen, sich für den Schutz des gemeinsamen Hauses Erde einzusetzen und ihre ökologische Spiritualität zu vertiefen.

Wir laden Sie daher zu einer fünftägigen geistlichen Einübungszeit/Exerzitien ein, bei der u.a. gemeinsam gebetet, Erzählungen aus der Bibel betrachtet und miteinander nachgesinnt wird:

Vom 8. - 12. September 2019 (Zeitraum nach Wunsch)
im Priesterseminar Sankt German, Speyer

Mindestteilnahme ist ein Vor- oder Nachmittag mit anschließender Mahlzeit.

Nähere Informationen und Anmeldung siehe Flyer

 

 

Weltbewusster Stadtrundgang

Haben Sie Lust, Ihr Bauchgefühl beim Einkaufen zu entwickeln?
Möchten Sie Ihr Wissen beim Thema "Nachhaltigkeit" vertiefen?

Für alle, die sich informieren, mitdenken und selbst entscheiden möchten, laden wir ein zum Stadtrundgang der etwas anderen Art:

am 17. September 209 in Kaiserslautern oder

am 24, September 2019 in Speyer,

jeweils von 11.30 bis 14 Uhr


Nächere Informationen und Anmeldung siehe Flyer

 

 

Fridays for Future

„Mehr als tausend Schüler*innen, Studierende und Erwachsene waren am 15. März 2019 beim „Friday for Future“ in Kaiserslautern auf der Straße“

Bei regnerischem und windigem Wetter war schnell klar, dass es heute nicht, wie einige Politiker monieren, um Schulschwänzen geht. Und es waren nicht nur 16 oder 17 Jährige, die für ihre Zukunft auf die Straße gingen. Sechst- und Siebtkläßler waren dabei und sogar Lehrer*innen unterstützten den Protest. Unter anderem ermutigte der Pfarrer für Frieden und Umwelt der Ev. Kirche der Pfalz, Detlev Besier, die Jugendlichen mit ihrem Protest weiterzumachen. Anstatt diesen Protest zu kriminalisieren, sah er die Aufgabe der Erwachsenen darin, mit ihren Möglichkeiten die Jugendlichen zu unterstützen. Dazu entschuldigte er sich bei den Jugendlichen und auch der Schöpfung, dass er viel zu wenig beim Nutzen der Ressourcen an die Zukunft gedacht habe. Zwar sei seine Generation z.B. gegen den NATO-Doppelbeschluss auf die Straße gegangen. Doch diese Generation hat auch dazu beigetragen, dass die planetarischen Grenzen so deutlich überschritten wurden. Bei Folgeverstaltungen sagte Pfr. Besier seine Unterstützung zu.

Churches for Future

Das Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit ruft zur Solidarisierung mit dem Anliegen "Fridays for Future" auf.

Näheres

 

 

StartseiteKontakt | Impressum  Copyright 2014 Ev. Mediendienst, Speyer